Kündigung während der Elternzeit: Geht das?

In der Regel ist eine Kündigung während der Elternzeit nicht möglich, weil junge Eltern in dieser Zeit Kündigungsschutz genießen. Es kann aber Ausnahmen geben.

Mehr erfahren

Gefälligkeitsschäden: Wer haftet bei Missgeschicken?

Gefälligkeitsschäden liegen zum Beispiel vor, wenn Sie bei einem Umzug helfen und etwas beschädigen. Doch müssen Sie dann auch für den Schaden aufkommen?

Mehr erfahren

Rückauflassungsvormerkung: Wann ist sie sinnvoll?

Mit einer Rückauflassungsvormerkung können sich Immobilienbesitzer absichern, die ihr Haus noch zu Lebzeiten an Erben übergeben wollen.

Mehr erfahren

Kündigung während der Elternzeit: Geht das?

In der Regel ist eine Kündigung während der Elternzeit nicht möglich, weil junge Eltern in dieser Zeit Kündigungsschutz genießen. Es kann aber Ausnahmen geben.

Mehr erfahren

Gefälligkeitsschäden: Wer haftet bei Missgeschicken?

Gefälligkeitsschäden liegen zum Beispiel vor, wenn Sie bei einem Umzug helfen und etwas beschädigen. Doch müssen Sie dann auch für den Schaden aufkommen?

Mehr erfahren

Rückauflassungsvormerkung: Wann ist sie sinnvoll?

Mit einer Rückauflassungsvormerkung können sich Immobilienbesitzer absichern, die ihr Haus noch zu Lebzeiten an Erben übergeben wollen.

Mehr erfahren

Willkommen beim Magazin Streitlotse

Wer im Supermarkt ausgerutscht ist, bekommt nicht immer Schmerzensgeld

Ausgerutscht: Schmerzensgeld nach Sturz im Supermarkt?

Ist ein Kunde im Supermarkt ausgerutscht, kann er unter Umständen Schmerzensgeld fordern. Ob er erfolgreich ist, hängt von der Verkehrssicherungspflicht ab.

Mehr erfahren
Wer als Zeuge vor Gericht geladen ist, muss auch erscheinen

Als Zeuge vor Gericht: Was Sie beachten sollten

Wer als Zeuge vor Gericht geladen ist, sollte ein paar Dinge beachten und seine Rechte bei der Aussage kennen. Informieren Sie sich hier.

Mehr erfahren
Für einen Unfall durch Laubbläser muss die Stadtreinigung nicht haften

Unfall durch Laubbläser: Stadtreinigung muss nicht haften

Nach einem Unfall, der angeblich durch einen Laubbläser verursacht wurde, forderte ein Autobesitzer Schadenersatz von der Stadt – ohne Erfolg.

Mehr erfahren
Pflegegeld kann beantragen, wer pflegende Angehörige hat

Pflegegeld beantragen: Voraussetzungen und Höhe

Um Pflegegeld beantragen zu können, müssen Personen häusliche Pflege durch Angehörige in Anspruch nehmen und mindestens Pflegegrad 2 erhalten haben.

Mehr erfahren
Krank im Ausland - das ist ärgerlich, weil nicht selten der Urlaub ruiniert ist

Krank im Ausland: Worauf müssen Sie achten?

Wer im Ausland krank wird, kann sich nicht immer auf den Schutz der gesetzlichen Krankenversicherung aus Deutschland verlassen. Informieren Sie sich hier.

Mehr erfahren
Alltagsärger: Banner, das animiert mit Figuren und Texten für die Teilnehmen am Test um herauszufinden, welcher Ärger-Typ man ist.          

Ruhestörung: Dies sollten Sie über Ruhezeiten wissen

Da in einem Mietshaus mehrere Parteien unter einem Dach zusam­men­leben, kann es schnell zu empfun­dener Ruhestörung und damit verbun­denem Nachbar­schafts­streit kommen. Um dies zu vermeiden, beinhaltet jede Hausordnung norma­ler­weise Ruhezeiten, an die sich die einzelnen Mieter halten sollten. Hier erfahren Sie, was Sie bei Lärm im Haus tun können. Sollte es dennoch zum Streit kommen, kann Ihnen eine Rechts­schutz­ver­si­cherung helfen.

Mehr erfahren

Krankmeldung an die Krankenkasse: Das sollten Sie wissen

Grippe, Fieber, Magen­ver­stimmung – wer ernsthaft krank ist, sollte nicht zur Arbeit gehen. Um keinen Streit mit dem Arbeit­geber zu bekommen, sollten Sie die Melde­pflicht einhalten. Eine Krank­meldung müssen Sie sowohl beim Ihrem Arbeit­geber als auch bei Ihrer Kranken­kasse einreichen. Bei Ärger kann Ihnen auch ein Berufs-Rechts­schutz helfen. Hier erfahren Sie mehr zum richtigen Vorgehen im Krank­heitsfall.

Mehr zum Thema Krankmeldung

Ist offenes Feuer im Garten erlaubt?

Pünktlich zum meteo­ro­lo­gi­schen Frühlings­anfang zieht es Hobby­gärtner bei gutem Wetter nach draußen. Ein offenes Feuer im Garten ist in der Praxis oft der nächste Schritt, nachdem Hecken und Bäume geschnitten wurden. Doch dürfen Sie einfach so Laub, Holz und etwaige andere Garten­ab­fälle verbrennen? Durch Rauch­ent­wicklung, Umwelt­ge­fährdung und Gestank kann es schnell zu Streit mit Nachbarn und auch mit Behörden kommen.

Mehr erfahren

Überhängende Äste vom Nachbarn: Dies können Sie laut Überhangsrecht tun

Überhän­gende Äste vom Nachbar­grund­stück können zu einem Ärgernis werden. In Zweifel greifen das Überhangs­recht, das Überfalls­recht oder das Kapprecht. Alle drei sind im Bürger­lichen Gesetzbuch (BGB) geregelt. Darf man störende Äste abschneiden, und was passiert mit herüber­fal­lendem Laub oder Früchten? Hier lesen Sie mehr dazu.

Mehr erfahren

Lärmbelästigung – wenn Nachbarn nerven

Freunde kann man sich aussuchen, Nachbarn oftmals nicht. Lautes Getrampel im Treppenhaus, Hunde­gebell oder hitziges Geschrei im Zuge eines Streits – nicht selten hängt aufgrund von Lärmbe­läs­tigung aus der Nachbars­wohnung der Haussegen schief. Im Allge­meinen wird die Beläs­tigung anderer Personen durch Lärm als Ruhestörung bezeichnet. Gesetz­liche Einheits­re­ge­lungen gibt es kaum, die Bestim­mungen unter­scheiden sich von Fall zu Fall. Wenn man sich massiv gestört fühlt und die Ruhezeiten nicht einge­halten werden, sollte gehandelt werden. Doch wie genau sollten Sie in diesem Fall vorgehen?

Mehr zum Thema Lärmbelästigung
01_ADVOCARD_Top 3 Streitgruende
Ein Mietkautionskonto ist eine Möglichkeit, das Geld, wie gesetzlich vorgeschrieben, bei einem Kreditinstitut anzulegen

Mietkautionskonto: Muss der Vermieter die Kaution anlegen?

Die Kaution für eine vermietete Wohnung muss der Vermieter auf einem Mietkautionskonto anlegen. Informieren Sie sich hier über die Rechtslage.

Mehr erfahren
Wer das Aufenthaltsbestimmungsrecht inne hat, entscheidet über den Aufenthaltsort des gemeinsamen Kindes

Aufenthaltsbestimmungsrecht: Wichtig für getrennte Eltern

Im Normalfall liegt das Aufenthaltsbestimmungsrecht für ein Kind bei beiden Eltern. Nach einer Trennung kann aber auch ein Elternteil das alleinige beantragen.

Mehr erfahren

So einfach ist Rechtsschutz

Ein Rechtsstreit, ganz gleich in welchem Bereich, kommt oft unverhofft. Darum hat ADVOCARD mit dem 360°-Rechtsschutz einen besonders leistungsstarken Rundumschutz geschaffen.

Mehr erfahren

Meist gelesene Artikel

Das Warnblinklicht einschalten ist nur erlaubt, um vor Gefahren zu warnen

Warnblink­licht einschalten: Wann ist es erlaubt?

Wann Sie das Warnblinklicht einschalten dürfen, ist im Gesetz ganz klar geregelt. Lesen Sie hier die Details und auch, wie Sie darauf reagieren sollten.

Mehr erfahren
Weihnachtsgeld bekommen in Deutschland rund 55 Prozent der Arbeitnehmer

Weihnachtsgeld: Wann es gezahlt wird und wer es bekommt

Zum Jahresende gibt es für viele Arbeitnehmer Weihnachtsgeld – aber eben nicht für alle. Lesen Sie hier, wer wie viel bekommt und wann es ausgezahlt wird.

Mehr erfahren
Dübellöcher lassen sich unter anderem mit Gips verschließen

Dübel­löcher verschließen beim Auszug: Ist es Pflicht?

Dübellöcher verschließen – gehört das zu den Schönheitsreparaturen, die Mieter beim Auszug leisten müssen? Die Antwort hängt vom Mietvertrag ab.

Mehr erfahren
Um Tierquälerei zu melden, reicht ein Anruf beim Veterinäramt

Tierquä­lerei melden: So können Sie vorgehen

Tierquälerei ist kein Kavaliersdelikt und kann empfindliche Strafen nach sich ziehen. Hier erfahren Sie, was Sie tun können, wenn das Tierwohl in Gefahr ist.

Mehr erfahren

Mediation

Vertragen statt klagen: mit Mediation rechtliche Konflikte ohne Gerichts­ver­fahren lösen.

Strei­tatlas

Streit in Berlin? Zoff in München? Der interaktive Atlas zeigt, wo die deutschen Streithähne leben.

ADVOCARD-Service

Kompetente Beratung und professionelle Unterstützung rund um die Uhr.