Stau auf der Autobahn

Verkehr und Mobilität

Alltagsärger: Banner, das animiert mit Figuren und Texten für die Teilnehmen am Test um herauszufinden, welcher Ärger-Typ man ist.          
04_ADVOCARD_26-9 der Männer streiten sich über Verkehrsthemen

Verkehr und Mobilität

Streitigkeiten sind im Straßenverkehr an der Tagesordnung. Häufig sind die Gemüter nach einem Blechschaden oder einer hohen Werkstattrechnung stark erhitzt. Bewahren Sie in solchen Situationen einen kühlen Kopf. Darüber hinaus sind stets auch Kenntnisse der Rechtslage hilfreich.

Verkehr und Mobilität: Verkehrsrecht soll für Ordnung sorgen

Was die Bereiche Verkehr und Mobilität betrifft, ist die Rechtslage wie auch in anderen Rechtsbereichen für Nicht-Juristen nicht immer eindeutig. Das Verkehrsrecht ist komplex, weil es sich aus einer Vielzahl verschiedener Gesetze zusammensetzt. So gehören zum Verkehrsrecht beispielsweise die Straßenverkehrsordnung (StVO), das Straßenverkehrsgesetz (StVG) und die Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV). Geregelt wird per Definition die Beförderung und Teilnahme von Personen und Gegenständen auf den Verkehrswegen. Aufgrund der Vielzahl an Verkehrsteilnehmern kommt es tagtäglich zu Problemen oder Streitigkeiten, die auch immer wieder vor Gericht landen. Eine missachtete Vorfahrt, Alkohol am Steuer, das Benutzen unzulässiger Fahrzeuge – die Liste an möglichen Gefahrenherden im Straßenverkehr ist lang. Jeder Verkehrsteilnehmer sollte sich daher mit der Rechtslage in Bezug auf Verkehr und Mobilität auskennen. So können Konflikte bestenfalls vermieden oder zumindest schneller ausgeräumt werden.

Verkehrsmittel: Auto, Fahrrad, Segway und Co.

Es sind oft die verschiedenen Fortbewegungsmittel, die im Zentrum von Konflikten im Straßenverkehr stehen. Rund ums Auto ergeben sich Fragen zu Regelungen in Bezug auf Bußgelder, Strafen, Reparaturen, Punkte in Flensburg oder Unfälle. Auch Fußgängern und Nutzern anderer Verkehrsmittel wie unter anderem Fahrrad oder Segway bleiben Schwierigkeiten nicht erspart. Wer dann in der Lage ist, die Situation richtig einzuschätzen, hat die besten Chancen, Streitigkeiten oder gar gerichtliche Auseinandersetzungen zu vermeiden. Tipp: Die Dokumentation von Schäden und Beweisen ist stets wichtig. Es gilt dabei, dass die Konfliktparteien gemeinsam nach Lösungen suchen sollten.

Mediation

Vertragen statt klagen: mit Mediation rechtliche Konflikte ohne Gerichts­ver­fahren lösen.

Strei­tatlas

Streit in Berlin? Zoff in München? Der interaktive Atlas zeigt, wo die deutschen Streithähne leben.

ADVOCARD-Service

Kompetente Beratung und professionelle Unterstützung rund um die Uhr.