In Deutsch­land gibt es für Radfahrer keine Helm­pflicht Daniel Berkmann, Fotolia

16. Juli 2018, 12:00 Uhr

Wer muss Helm tragen? Streit­punkt Fahr­rad­helm: In welchen Ländern herrscht Helm­pflicht?

In Deutschland gibt es keine Pflicht für Radfahrer, einen Fahrradhelm zu tragen. Doch wie sieht es im Ausland aus? In den unterschiedlichen Ländern herrschen unterschiedliche Gesetze in Bezug auf die Helmpflicht. Damit es auf Reisen nicht zu Ärger mit der Polizei kommt, solltest du dich vor der Radtour im Ausland über die jeweiligen Bestimmungen informieren.

Bei Streit gut vorbereitet: Immer einen kühlen Kopf bewahren. >>

Helm­pflicht in Europa

In Deutschland sieht der Gesetzgeber nach wie vor keine Helmpflicht vor. Trotzdem ist es aus Sicherheitsgründen unbedingt ratsam, immer einen Fahrradhelm zu tragen. Studien und Erhebungen zeigen ganz klar: Ein Fahrradhelm verringert die Anzahl an Kopfverletzungen für Radfahrer deutlich. Gerade Hirnverletzungen nach schweren Unfällen werden durch Fahrradhelme reduziert. Daher empfiehlt unter anderem auch der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) das Tragen eines Helms.

In einigen anderen europäischen Ländern herrscht eine offizielle Helmpflicht: Malta und Finnland schreiben Radfahrern jeden Alters vor, einen Helm zu benutzen. In Spanien und der Slowakei ist das außerhalb geschlossener Ortschaften für alle Pflicht.

In Estland, Litauen, Österreich, Tschechien, Kroatien, Schweden, Slowenien, Island und auch der Slowakei müssen Kinder und Jugendliche grundsätzlich einen Fahrradhelm tragen. Bis zu welchem Alter diese Helmpflicht gilt, variiert von Land zu Land. In Tschechien fallen beispielsweise Jugendliche bis 18 darunter, in Österreich nur Kinder bis zwölf.

Vor einer Urlaubsreise in diese Regionen inklusive Fahrrad solltest du dich also genau informieren. Im Zweifel bist du mit einem Helm im Gepäck und beim Fahrradfahren auf dem Kopf auf der sicheren Seite – sonst kann ein Bußgeld drohen.

In vielen anderen europäischen Ländern – darunter Frankreich, die Schweiz, Großbritannien, Irland, Dänemark, Norwegen, Italien, Polen, Belgien, Luxemburg und die Niederlande – gibt es wiederum keine Regelungen zum Tragen eines Fahrradhelms.

Rege­lun­gen zum Fahr­rad­helm im nicht­eu­ro­päi­schen Ausland

Rechtsschutz

Damit es auf Reisen außerhalb der EU keine rechtlichen Probleme beim Fahrradfahren gibt, solltest du dich auch hier über die Gesetze zur Helmpflicht informieren. Zurzeit gibt es zum Beispiel in Australien und Neuseeland eine generelle Pflicht, mit Helm zu fahren. Da ist auch die Hitze im australischen Outback keine Ausrede. Gleiches gilt für Südafrika.

Kinder und Jugendliche müssen Südkorea, Israel und Japan einen Fahrradhelm tragen.

In den USA herrscht laut DVR Helmpflicht in 38 Bundesstaaten, allerdings überwiegend für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren.

Wirst du im Ausland einmal versehentlich ohne Helm angehalten, solltest du nicht in Panik verfallen. Reagierst du verständnisvoll und vernünftig, kommst du im besten Fall nur mit einer Verwarnung davon. Wissentlich riskieren solltest du das allerdings nicht.


Bitte lesen Sie zu dem Inhalt auch unsere Rechtshinweise.

So einfach ist Rechts­schutz

Ein Rechtsstreit, ganz gleich in welchem Bereich, kommt oft unverhofft. Darum hat ADVOCARD mit dem 360°-Rechtsschutz einen besonders leistungsstarken Rundumschutz geschaffen.

Mehr erfahren

Mediation

Vertragen statt klagen: mit Mediation rechtliche Konflikte ohne Gerichts­ver­fahren lösen.

Strei­tatlas

Streit in Berlin? Zoff in München? Der interaktive Atlas zeigt, wo die deutschen Streithähne leben.

ADVOCARD-Service

Kompetente Beratung und professionelle Unterstützung rund um die Uhr.