Mann beim Rasen mähen Del­pho­to­s­tock, Fotolia

21. Mai 2015, 12:02 Uhr

Lärm­be­läs­ti­gung vermeiden Darf man sonntags Rasen mähen?

Wenn Sie sonntags Rasen mähen, machen Sie sich unter Ihren Nachbarn keine Freunde. Der Sonntag wird aus gutem Grund als Ruhetag bezeichnet. Damit es zu keiner Lärmbelästigung kommt, gibt es genaue Vorschriften in puncto Zeitfenster zum Rasenmähen. Der Streitlotse-Ratgeber klärt auf. Wenn es dennoch Streit mit dem Nachbarn gibt, hilft Ihnen eine Rechtsschutzversicherung.

Streit mit dem Nachbarn? Schützen Sie sich. >>

Sonntags Rasen­mä­hen? Besser nicht!

Wenn die Gartensaison beginnt, wollen Gartenfreunde ihr Grün wieder auf Vordermann bringen. Allerdings geht mit sonntäglichem Rasenmähen in der Regel eine große Lärmbelästigung einher. Nach der Verordnung zur Bekämpfung gesundheitsgefährdenden Lärms (LärmVO) ist das Kürzen des Grüns mit geräuschintensiven Mähern am Ruhetag grundsätzlich verboten. Auch andere lärmerzeugende Geräte sollten am Sonntag ausgeschaltet bleiben.

Wer der Verordnung trotzt, könnte sich Ärger mit dem Nachbarn einhandeln. Das muss nicht sein >>

Lauter Nachbar: Lärm­be­läs­ti­gung werktags vermeiden

Und wie sieht es mit den restlichen Tagen in der Woche aus? Auch hier gibt es strikte Vorschriften, an die Sie sich halten sollten, um Ärger mit den Behörden oder Nachbarn zu vermeiden. Laut EU-Richtlinien dürfen Sie an Werktagen nicht in der Zeit zwischen 20 und 7 Uhr Rasen mähen. Handelt es sich um ein besonders lautes Gerät, gelten gesonderte Regelungen: Wer einer Klage wegen Lärmbelästigung entgehen möchte, sollte herkömmliche Benzinrasenmäher, Laubbläser, Freischneider und Graskantenschneider nur von 9 bis 13 Uhr oder zwischen 15 und 17 Uhr einsetzen. Ausnahme: Die Geräte tragen das grün-blaue-Umweltzeichen. In diesem Fall entfallen die besonderen Einschränkungen und Sie können die Geräte zu den üblichen Zeiten verwenden, also von 7 bis 20 Uhr. Übrigens: Auch der Samstag zählt als Werktag.

Artikel teilen

Bitte lesen Sie zu dem Inhalt auch unsere Rechtshinweise.

So einfach ist Rechts­schutz

Ein Rechtsstreit, ganz gleich in welchem Bereich, kommt oft unverhofft. Darum hat ADVOCARD mit dem 360°-Rechtsschutz einen besonders leistungsstarken Rundumschutz geschaffen.

Mehr erfahren

Mediation

Vertragen statt klagen: mit Mediation rechtliche Konflikte ohne Gerichts­ver­fahren lösen.

Strei­tatlas

Streit in Berlin? Zoff in München? Der interaktive Atlas zeigt, wo die deutschen Streithähne leben.

ADVOCARD-Service

Kompetente Beratung und professionelle Unterstützung rund um die Uhr.