Urteil: Kinder können Vater­schafts­test nicht erzwingen. Vor einem See halten Mutter und Vater die Hände ihres Kindes. kuzmafoto, Fotolia

19. April 2016, 14:38 Uhr

Abstam­mungs­klä­rung Urteil: Kinder können Vater­schafts­test nicht erzwingen

Wer seine Abstammung klären möchte, kann von seinem vermeintlichen biologischen Vater keinen Vaterschaftstest erzwingen. Das hat jetzt das Bundesverfassungsgericht entschieden. Die Klage einer 66-jährigen Frau, die damit eine Gesetzeslücke schließen wollte, wiesen die Richter ab.

Bei Konflikten in allen Bereichen des Lebens: Mit uns sind Sie gut abgesichert. >>

Die 66-Jährige vermutet, dass ein heute fast 90-jähriger Mann ihr leiblicher Vater ist. Bisher hatte sie keine Möglichkeit, dies zweifelsfrei zu klären. Zwar garantiert das Grundgesetz, dass jeder Mensch ein Recht auf Kenntnis der eigenen Abstammung hat. Dieses Recht ergibt sich aus dem allgemeinen Persönlichkeitsrecht (APR). Gemäß § 1598a Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) dürfen Kinder im Rahmen der Abstammungsklärung jedoch nur von ihrem rechtlichen Vater verlangen, dass er sich einem Vaterschaftstest unterzieht – also von dem Mann, der bereits die Vaterschaft anerkannt hat. Von anderen Männern darf deren vermeintliches Kind den Test nicht erzwingen. Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts (AZ 1 BvR 3309/13), das die Klage der 66-Jährigen abwies, wird dies nun auch bis auf Weiteres so bleiben.

RechtsschutzWie Vize-Gerichtspräsident Ferdinand Kirchhof laut einem Bericht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) bei der Urteilsverkündung mitteilte, stünden die Grundrechte anderer, von der Klärung betroffener Personen – also zum Beispiel des vermeintlichen Vaters – dem Recht auf Kenntnis der eigenen Abstammung entgegen. Sie würden erheblich belastet, wenn es zu dem Versuch komme, einen Vaterschaftstest zu erzwingen. Die Abstammungsklärung darf also weiterhin nur innerhalb der Familie zur Anwendung kommen. Das Kind, die Mutter oder der rechtliche Vater können jeweils von den beiden anderen einen DNA-Test erzwingen, um die Verwandtschaft zu klären.

Artikel teilen

Bitte lesen Sie zu dem Inhalt auch unsere Rechtshinweise.

So einfach ist Rechts­schutz

Ein Rechtsstreit, ganz gleich in welchem Bereich, kommt oft unverhofft. Darum hat ADVOCARD mit dem 360°-Rechtsschutz einen besonders leistungsstarken Rundumschutz geschaffen.

Mehr erfahren

Mediation

Vertragen statt klagen: mit Mediation rechtliche Konflikte ohne Gerichts­ver­fahren lösen.

Strei­tatlas

Streit in Berlin? Zoff in München? Der interaktive Atlas zeigt, wo die deutschen Streithähne leben.

ADVOCARD-Service

Kompetente Beratung und professionelle Unterstützung rund um die Uhr.