Auf der Autobahn unterwegs Digi­tal­stock, Fotolia

27. Februar 2015, 12:54 Uhr

Auf der Autobahn unterwegs Sei­ten­strei­fen befahren: Nur in Ausnahme erlaubt

Stau auf der Autobahn und die nächste Ausfahrt ist nicht mehr weit. Praktisch, wenn Sie jetzt einfach den Seitenstreifen befahren dürften. Doch ist dies erlaubt? Nein, der Seiten- oder Standstreifen darf nur in bestimmten Ausnahmen befahren werden. Wer den Streifen neben der Fahrbahn dazu nutzt, um bei stockendem Verkehr oder Stau schneller voranzukommen, muss mit hohen Strafen rechnen.

Stand­strei­fen hat Sicher­heits­funk­ti­on und muss frei bleiben

Der Standstreifen hat eine Sicherheitsfunktion auf der Autobahn und dient dazu, eine Ausweichmöglichkeit für Fahrzeuge bei Pannen oder Notfällen zu bieten. Auch wird er bei Unfällen oder Rettungseinsätzen von Polizei und Rettungskräften genutzt, um schneller zur Einsatzstelle zu gelangen. Wenn eilige Autofahrer den Seitenstreifen befahren, um schneller voranzukommen, gefährden sie durch dieses Verhalten sich selbst und andere, warnt der TÜV Thüringen. Ein Punkt in Flensburg sowie 75 Euro Bußgeld sind die Folgen des Verkehrsdeliktes. Zu Unfällen könnte es etwa dann kommen, wenn Autofahrer aufgrund einer Panne auf den Standstreifen ausscheren und nicht damit rechnen, dass sich auf diesem ein Fahrzeug von hinten nähert. Auch könnten Seitenstreifen-Fahrer hinter einer Kurve unerwartet auf ein dort stehendes Auto auffahren.

In diesen Ausnahmen darf Sei­ten­strei­fen befahren werden

Nur in der einen oder anderen Ausnahme dürfen Autofahrer den Seitenstreifen befahren. Erlaubt ist dies, wenn der Standstreifen offiziell als Ersatzstreifen markiert beziehungsweise durch entsprechende Schilder angezeigt wird – zum Beispiel bei einigen Baustellen auf der Autobahn. In besonderen Situationen wie bei Unfällen kann die Polizei auch dazu anweisen, den Seitenstreifen zu nutzen. Selten, aber möglich: Auch automatische Verkehrsleitsysteme können den Standstreifen als befahrbare Spur freigeben, wenn ein Stau droht.

Artikel teilen

Bitte lesen Sie zu dem Inhalt auch unsere Rechtshinweise.

So einfach ist Rechts­schutz

Ein Rechtsstreit, ganz gleich in welchem Bereich, kommt oft unverhofft. Darum hat ADVOCARD mit dem 360°-Rechtsschutz einen besonders leistungsstarken Rundumschutz geschaffen.

Mehr erfahren

Mediation

Vertragen statt klagen: mit Mediation rechtliche Konflikte ohne Gerichts­ver­fahren lösen.

Strei­tatlas

Streit in Berlin? Zoff in München? Der interaktive Atlas zeigt, wo die deutschen Streithähne leben.

ADVOCARD-Service

Kompetente Beratung und professionelle Unterstützung rund um die Uhr.