Dies sollten Sie zur Vignette in der Schweiz wissen Dmitry Grushin/ADAC, Fotolia

24. September 2014, 11:42 Uhr

Sichtbar anbringen Dies sollten Sie zur Vignette in der Schweiz wissen

Damit Sie mit Ihrem Auto ohne Ärger durch den Verkehr in der Schweiz kommen, benötigen Sie eine Vignette. Diese erlaubt Ihnen das Fahren auf Schweizer Autobahnen und Nationalstraßen. Auch Wohnwagen, Motorräder oder Anhänger sind abgabepflichtig. Hier erfahren Sie das Wichtigste zum Kauf und zur richtigen Nutzung der Vignette in der Schweiz.

Ein Rechtsschutz ist alles andere als Schweizer Käse. >>

Vignette kaufen: Mehrere Mög­lich­kei­ten

Sie können die Vignette in der Schweiz unter anderem bei den Straßenverkehrsämtern, Tankstellen, Poststellen oder Geschäftsstellen des Touring Club Schweiz (TCS) erwerben. An der Schweizer Grenze werden die Vignetten von den Zollämtern ausgegeben.

Im Ausland, so auch in Deutschland, bekommen Sie Vignetten in der jeweiligen Fremdwährung. Diese werden insbesondere an Tankstellen und Autobahnraststätten in Grenznähe sowie von den meisten Automobilclubs angeboten. Die Vignette in der Schweiz ist eine Jahresvignette. Im Gegensatz zu anderen europäischen Ländern ist eine Stückelung der Abgabe nicht möglich.

Vignette richtig anbringen: Auf gute Sicht­bar­keit achten

Um Streit mit den Behörden aus dem Weg zu gehen, sollten Sie die Vignette korrekt an Ihrer Windschutzscheibe anbringen. Den gültigen Aufkleber kleben Sie nach dem Ablösen von der Trägerfolie außerhalb des Tönungsstreifens auf die Innenseite der Frontscheibe. Empfehlenswert ist eine von Außen gut einzusehende Position am linken Scheibenrand der Fahrerseite.

Die Vignette ist ungültig, wenn Sie für die Anbringung dieser Klebestreifen, Saugnäpfe, spezielle Folien oder andere Hilfsmittel verwenden, informiert die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) auf ihrem Internetportal. Auch können Sie die Vignette nicht auf andere Fahrzeuge übertragen. Ist sie einmal abgelöst, wird sie laut EZV ungültig.

Sie wissen nicht was gilt und was zu tun ist, falls Sie mal eine Regel brechen? Bei uns finden Sie Hilfe! >>

Wenn Sie Fragen zur Vignette haben, können Sie sich bei Automobilclubs oder bei den Straßenverkehrsämtern informieren. Tipp: Fragen Sie vor einer Fahrt in die Schweiz besser einmal zu viel nach, als vor Ort Probleme mit den Behörden zu bekommen.

Artikel teilen

Bitte lesen Sie zu dem Inhalt auch unsere Rechtshinweise.

So einfach ist Rechts­schutz

Ein Rechtsstreit, ganz gleich in welchem Bereich, kommt oft unverhofft. Darum hat ADVOCARD mit dem 360°-Rechtsschutz einen besonders leistungsstarken Rundumschutz geschaffen.

Mehr erfahren

Mediation

Vertragen statt klagen: mit Mediation rechtliche Konflikte ohne Gerichts­ver­fahren lösen.

Strei­tatlas

Streit in Berlin? Zoff in München? Der interaktive Atlas zeigt, wo die deutschen Streithähne leben.

ADVOCARD-Service

Kompetente Beratung und professionelle Unterstützung rund um die Uhr.