Testament wider­ru­fen: Per E-Mail nicht möglich. Ein Mann mit blauem Sakko sitzt an vor einem Notebook und einem Monitor. sepy, Fotolia

29. November 2016, 14:18 Uhr

Formal unwirksam Testament wider­ru­fen: Per E-Mail nicht möglich

Wenn ein Erblasser sein Testament widerrufen möchte, ist es dafür nicht ausreichend, dass er dem Testamentsvollstrecker eine E-Mail schickt. Diese genügt nicht der nötigen Form und ist deshalb unwirksam. Das hat das Kammergericht Berlin in einem entsprechenden Fall entschieden.

Mit uns sind Sie auf alle Lebenslagen bestens vorbereitet. >>

Der Erblasser hatte zunächst 2010 ein handschriftliches Testament verfasst und dieses rund ein Jahr später durch ein neues ersetzt. Den in beiden Testamenten eingesetzten Testamentsvollstrecker bat er nach einiger Zeit, das erste Schriftstück zu vernichten, was dieser auch tat. Ein weiteres Jahr später wandte sich der Erblasser per E-Mail an den Testamentsvollstrecker und erklärte, er wolle nun statt des zweiten Testaments die gesetzliche Erbfolge eintreten lassen. Er habe seine Immobilien verkauft oder überschrieben und benötige das Testament deshalb nicht mehr.

RechtsschutzDas Kammergericht Berlin entschied jedoch, dass er mit dieser E-Mail nicht wirksam das Testament widerrufen habe (AZ 6 W 64/15). Ein Widerruf wäre entweder durch ein neues eigenhändiges Testament möglich gewesen, oder aber indem der Erblasser das Testament selbst vernichtet oder daran Veränderungen vorgenommen hätte. Bei der E-Mail handelte es sich aber nicht um eigenhändig geschriebenes Dokument, sodass sie die Kriterien eines Testaments nicht erfüllte. Da der Testamentsvollstrecker außerdem erklärte, dass er das zweite Testament nicht in seinem Besitz hatte und es deshalb nicht vernichtet habe, befand das Gericht diese Willenserklärung noch für wirksam.

Artikel teilen

Bitte lesen Sie zu dem Inhalt auch unsere Rechtshinweise.

So einfach ist Rechts­schutz

Ein Rechtsstreit, ganz gleich in welchem Bereich, kommt oft unverhofft. Darum hat ADVOCARD mit dem 360°-Rechtsschutz einen besonders leistungsstarken Rundumschutz geschaffen.

Mehr erfahren

Mediation

Vertragen statt klagen: mit Mediation rechtliche Konflikte ohne Gerichts­ver­fahren lösen.

Strei­tatlas

Streit in Berlin? Zoff in München? Der interaktive Atlas zeigt, wo die deutschen Streithähne leben.

ADVOCARD-Service

Kompetente Beratung und professionelle Unterstützung rund um die Uhr.