Min­dest­stan­dards erfüllt? Astrid Gast, Fotolia

10. Dezember 2014, 16:36 Uhr

Min­dest­stan­dards erfüllt? Quad fahren: Min­dest­stan­dards für Stra­ßen­zu­las­sung

Ursprünglich sind Quads Sportfahrtzeuge, die für Outdoor-Fahrten konzipiert worden sind. Heute können Sie auch in der Stadt Quad fahren. Hierfür müssen allerdings die Voraussetzungen für die Straßenzulassung erfüllt sein, ohne die Sie schnell Ärger mit der Polizei bekommen. Nicht jedes Quad verfügt automatisch über die notwendigen Mindeststandards.

Wir beraten Sie gern bei Rechtsfragen. >>

Quad fahren: Anfor­de­run­gen der StVZO gerecht werden

Sollten Sie kein für deutsche Straßen zugelassenes Quad besitzen, dürfen Sie das Fahrzeug nur im Outdoor-Rahmen nutzen. Wenn Sie ein Quad fahren möchten, welches den Anforderungen der deutschen Straßenverkehrsordnung (StVZO) gerecht werden soll, können sie es umrüsten beziehungsweise anpassen. Benötigt werden Scheinwerfer, Bremslichter, Blinker, Standlicht sowie ein Tacho nach EC-Norm. Sind die Anforderungen erfüllt, kann das Quad als Kraftfahrzeug zugelassen werden.

Alternativ dazu können Sie auch direkt ein Quad kaufen, das bereits über eine Quad-Straßenzulassung verfügt. Viele Hersteller bieten mittlerweile straßentaugliche Fahrzeuge an, welche die Mindeststandards erfüllen. Die in der Regel mitgelieferten sogenannten COC-Papiere – Zulassungspapiere, mit deren Hilfe Sie auch im Ausland Quad fahren können – sind normalerweise in der ganzen EU gültig.

Dies sollten Sie neben der Stra­ßen­zu­las­sung bedenken

Auch wenn Sie eine Straßenzulassung für Ihr Quad haben, sollten Sie vorsichtig fahren, rät Hans-Ulrich Sander, Kraftfahrexperte beim TÜV Rheinland in einem Bericht der Zeitung "Welt": "Sie kombinieren sämtliche Nachteile von Auto und Motorrad: Keine Knautschzone, keine elektrischen Stabilitäts-Helfer, keine Kurvenlage." Experten empfehlen generell jedem Quad-Fahrer, sein Fahrzeug durch Tieferlegen, Straßenreifen und Spurverbreiterung sicherer zu machen, sollte dies noch nicht geschehen sein. Ein starres Fahrwerk, ungewohnte Gewichtsverteilung auf die Hinterachse sowie die eigentümliche Fahrweise der Quads sorgen dafür, dass die Fahrzeuge einen ernstzunehmenden Bereich in den Unfallstatistiken einnehmen.

Übrigens: Seit 2006 herrscht Helmpflicht für Quads. In Sachen Schutzkleidung sollten Sie sich an Motorradfahrern orientieren. Bevor Sie mit einem Quad am Straßenverkehr teilnehmen, ist außerdem ein Sicherheitsfahrtraining ratsam.

Artikel teilen

Bitte lesen Sie zu dem Inhalt auch unsere Rechtshinweise.

So einfach ist Rechts­schutz

Ein Rechtsstreit, ganz gleich in welchem Bereich, kommt oft unverhofft. Darum hat ADVOCARD mit dem 360°-Rechtsschutz einen besonders leistungsstarken Rundumschutz geschaffen.

Mehr erfahren

Mediation

Vertragen statt klagen: mit Mediation rechtliche Konflikte ohne Gerichts­ver­fahren lösen.

Strei­tatlas

Streit in Berlin? Zoff in München? Der interaktive Atlas zeigt, wo die deutschen Streithähne leben.

ADVOCARD-Service

Kompetente Beratung und professionelle Unterstützung rund um die Uhr.