Kratzer statt Glanz Pho­to­gra­phy­ByMK, Fotolia

4. Mai 2015, 10:00 Uhr

Kratzer statt Glanz Schäden und Kratzer nach Auto­wasch­an­la­ge: Wer haftet?

Wenn Ihr Auto aus der Autowaschanlage herausgefahren kommt, sollte es sauber sein und glänzen. Doch was, wenn Sie unmittelbar nach der Autowäsche plötzlich Kratzer im Lack oder Beulen feststellen? Wer haftet – und was können Sie in einem solchen Fall tun?

Damit's beim Blechschaden bleibt - sichern Sie sich ab. Wir helfen beim Rechtsstreit >>

Betreiber haftet für Schäden in Wasch­stra­ße

Grundsätzlich haftet der Betreiber einer Autowaschanlage für Kratzer, Beulen und andere Schäden, die während des Waschvorgangs entstehen. Auch für Unfälle in einer Waschstraße trifft dies zu, entschied kürzlich das Landgericht Paderborn in einem besonders drastischen Fall (AZ 5 S 65/14) und stärkte damit die Rechte von Waschanlagennutzern. Im Rechtsstreit ging es um ein Fahrzeug, das auf ein in einer automatischen Waschstraße stecken gebliebenes Fahrzeug aufgefahren war – in der Regel werden Autos auf einem Band durch die Waschanlage gezogen. Der Betreiber rechtfertigte sich damit, dass Sicherheitsvorrichtungen wie Lichtschranken oder Sensoranlage zu teuer seien. Das Gericht entschied jedoch, dass der Betreiber die Sicherheit voll und ganz gewährleisten müsse. Die Versicherung des Waschstraßenbetreibers muss nun für die Unfallkosten aufkommen.

Kratzer nach Auto­wasch­an­la­ge: Was Sie tun können

Auch wenn moderne Technik es eigentlich vermeiden sollte, kann es immer wieder zu Programmfehlern in einer Waschstraße kommen, die Kratzer oder Beulen am Auto zur Folge haben. Wichtig ist, dass Sie Ihr Fahrzeug nach jedem Waschgang gründlich unter die Lupe nehmen, rät Stiftung Warentest. Sollten Sie ein Schaden feststellen, informieren Sie schnellstmöglich das Personal der Autowaschanlage. Lassen Sie den Schaden von einem Mitarbeiter schriftlich dokumentieren. Tipp: Machen Sie zur Sicherheit auch selbst Fotos von dem Schaden. Wenn sich der Betreiber weigert, den Schaden anzuerkennen, sammeln Sie neben Beweismaterial wie Fotos oder Videos am besten auch Zeugenaussagen.

Sicher­heits­maß­nah­men beachten

Grundsätzlich sollten Sie vor der Nutzung einer Autowaschanlage immer alle vom Betreiber vorgegebenen Maßnahmen zur Sicherheit treffen. Diese kann beispielsweise das Abschrauben der Antenne oder das Einklappen der Außenspiegel sein. Wenn Sie sich korrekt verhalten, liegen Ihre Chancen auf Schadensersatz im Falle von Kratzern und anderen nach dem Waschen entstandenen Schäden höher.

Artikel teilen

Bitte lesen Sie zu dem Inhalt auch unsere Rechtshinweise.

So einfach ist Rechts­schutz

Ein Rechtsstreit, ganz gleich in welchem Bereich, kommt oft unverhofft. Darum hat ADVOCARD mit dem 360°-Rechtsschutz einen besonders leistungsstarken Rundumschutz geschaffen.

Mehr erfahren

Mediation

Vertragen statt klagen: mit Mediation rechtliche Konflikte ohne Gerichts­ver­fahren lösen.

Strei­tatlas

Streit in Berlin? Zoff in München? Der interaktive Atlas zeigt, wo die deutschen Streithähne leben.

ADVOCARD-Service

Kompetente Beratung und professionelle Unterstützung rund um die Uhr.