Wohnwagen abstellen im Garten Jenny Thompson, Fotolia

22. April 2015, 8:08 Uhr

Nach­bar­schafts­streit vermeiden Wohnwagen abstellen im Garten erlaubt?

So ein eigenes Ferienhaus auf vier Rädern ist schon was Tolles! Doch wo können Sie Campingmobil oder Wohnwagen abstellen, wenn gerade keine Urlaubszeit ist? Darf das Gefährt einfach so im Garten geparkt werden? Oder befinden Sie sich vielleicht in der umgekehrten Situation und stören sich an dem Anblick des nicht gerade kleinen Anhängers, den Ihr Nachbar direkt neben Ihrem Vorgarten abgestellt hat? In diesem Streitlotse-Ratgeber finden Sie Antworten auf diese Fragen und Tipps, wie sich Streit vermeiden lässt.

Mit uns bleiben Sie locker - auch wenn sich der Streit mal nicht umgehen lässt. >>

Pri­vat­grund­stück hin oder her – nehmen Sie Rücksicht auf­ein­an­der

Wollen Sie Ihren Wohnwagen abstellen, so ist dies auf Ihrem Privatgrundstück grundsätzlich erlaubt. Bedenken Sie jedoch, dass das Abstellen des bewohnbaren Gefährts unter Umständen nicht nur Sie betrifft: Ein im Garten geparkter Wohnwagen kann auch Ihre Nachbarn beeinträchtigen – sowohl rein optisch als auch durch Schatten, die der Campinganhänger auf das Grundstück nebenan wirft. Grundsätzlich können Nachbarn nichts dagegen tun und müssen es hinnehmen, wenn Hobbycamper ihr fahrendes Feriendomizil das Jahr über auf ihrem Privatgrundstück parken – im Sinne einer guten Nachbarschaft ist jedoch gegenseitige Rücksichtnahme oberstes Gebot.

Erkun­di­gen Sie sich, ob spezielle Vor­schrif­ten an Ihrem Wohnort bestehen

Unter Umständen gelten einige öffentlich-rechtliche Vorschriften, die eingehalten werden müssen, wenn Sie fern der Feriensaison Ihren Wohnwagen abstellen. Diesbezüglich bestehen in Deutschland jedoch leider keine einheitlichen Regelungen – jedes Bundesland beziehungsweise die einzelnen Gemeinden können eigene örtliche Satzungen erlassen, die die Gestaltung des eigenen Gartens in gewisser Weise beschränken können. Um Ärger mit den Behörden zu vermeiden, sollten Sie sich auf jeden Fall bei der zuständigen Bauaufsicht erkundigen, was in Ihrem Fall gilt, ehe Sie den Wohnwagen in Ihrem Garten abstellen. Es können beispielsweise spezielle Brandschutzmauern verpflichtend sein oder aber auch Abstände zum Nachbargrundstück vorgeschrieben werden. Ist dies der Fall und Sie halten sich nicht daran, kann Ihr Nachbar rein theoretisch die Entfernung des Wohnwagens durchsetzen. In diesem Fall erhalten Sie durch Wohnungs-Rechtsschutz Hilfe und Unterstützung.

Artikel teilen

Bitte lesen Sie zu dem Inhalt auch unsere Rechtshinweise.

So einfach ist Rechts­schutz

Ein Rechtsstreit, ganz gleich in welchem Bereich, kommt oft unverhofft. Darum hat ADVOCARD mit dem 360°-Rechtsschutz einen besonders leistungsstarken Rundumschutz geschaffen.

Mehr erfahren

Mediation

Vertragen statt klagen: mit Mediation rechtliche Konflikte ohne Gerichts­ver­fahren lösen.

Strei­tatlas

Streit in Berlin? Zoff in München? Der interaktive Atlas zeigt, wo die deutschen Streithähne leben.

ADVOCARD-Service

Kompetente Beratung und professionelle Unterstützung rund um die Uhr.