Immer schrift­lich kündigen forkART Pho­to­gra­phy, Fotolia

30. September 2014, 10:01 Uhr

Immer schrift­lich kündigen Miet­ver­trag kündigen: Dies sollten Sie beachten

Die alte Wohnung ist zu klein geworden? Der Arbeitsweg ist zu lang? Aus welchen Gründen auch immer Sie Ihren Mietvertrag kündigen möchten – Sie sollten es richtig tun und einiges beachten. Hier finden Sie hilfreiche Tipps zur reibungslosen Wohnungskündigung.

Für einen reibungslosen Ablauf sorgt der Wohnungs-Rechtsschutz von Advocard. >>

Miet­ver­trag kündigen: Fristen beachten

Einen unbefristeten Mietvertrag kündigen Sie in der Regel mit einer Frist von drei Monaten. Laut § 573c Abs. 1 des Bundesgesetzbuches, ist die Kündigung spätestens am dritten Werktag eines Kalendermonats zum Ablauf des übernächsten Monats zulässig. Ein Blick in Ihren Mietvertrag lohnt sich, da dieser eine besondere Regelung zur Kündigung enthalten könnte. Wichtig: Die Kündigungsfristen können sich für Mieter und Vermieter voneinander unterscheiden. Während auf Mieterseite stets drei Monate festgelegt sind, verlängern sich die Fristen für den Vermieter nach fünf und acht Jahren Mietzeit um je drei Monate.

Kün­di­gungs­form: Wohnung schrift­lich kündigen

Egal ob Ihr Vermieter kündigt oder Sie – eine wirksame Kündigung muss immer in Schriftform eingereicht werden. Wenn Sie Ihren Mietvertrag kündigen, sollte das Schreiben die exakte Adresse Ihrer Wohnung, den Kündigungstermin sowie Ihre Unterschrift beinhalten. Eine Begründung für die Kündigung müssen Sie nicht hinzufügen. Sollte Ihr Vermieter Ihnen kündigen, muss hingegen eine Begründung beiliegen.

Damit es später nicht zu Unstimmigkeiten oder gar einem Rechtsstreit kommt, sollten Sie darauf achten, an wen Sie die Kündigung adressieren. Was sich banal anhört, kann entscheidend zur Konfliktvermeidung beitragen. Kündigen Sie immer der Person, mit der Sie den Mietvertrag abgeschlossen haben, und nicht etwa deren Ehepartner. Grundsätzlich gilt: Sollte es einmal Probleme mit Ihrer Kündigung geben, suchen Sie das Gespräch mit Ihrem Vermieter und drohen Sie nicht direkt mit einem Anwalt.

Artikel teilen

Bitte lesen Sie zu dem Inhalt auch unsere Rechtshinweise.

So einfach ist Rechts­schutz

Ein Rechtsstreit, ganz gleich in welchem Bereich, kommt oft unverhofft. Darum hat ADVOCARD mit dem 360°-Rechtsschutz einen besonders leistungsstarken Rundumschutz geschaffen.

Mehr erfahren

Mediation

Vertragen statt klagen: mit Mediation rechtliche Konflikte ohne Gerichts­ver­fahren lösen.

Strei­tatlas

Streit in Berlin? Zoff in München? Der interaktive Atlas zeigt, wo die deutschen Streithähne leben.

ADVOCARD-Service

Kompetente Beratung und professionelle Unterstützung rund um die Uhr.