Aus­tra­li­sches Arbeits­ge­richt stnazkul, Fotolia

1. Oktober 2015, 14:16 Uhr

Aus­tra­li­sches Arbeits­ge­richt Facebook-Freunde löschen ist Mobbing: Unbe­lieb­te Kollegin im Recht

Kurioses Urteil aus Down Under! Ein australisches Arbeitsgericht hat bestimmt: Facebook-Freunde zu löschen, kann unter Umständen Mobbing gleichkommen. Eine Arbeitnehmerin hatte geklagt, weil eine Kollegin sie "entfreundet" hatte, und Recht bekommen.

Gefällt mir nicht! Wenn Sie etwas stört, unternehmen Sie etwas dagegen. >>

Die Klägerin arbeitete für einen Immobilienmakler und kam laut Informationen der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" nicht sonderlich gut zurecht mit den anderen Mitarbeitern. Nach einem großen Streit mit einer Kollegin wollte die Frau überprüfen, ob diese eventuell einen Kommentar zu dem Streit auf Facebook gepostet hatte. Dabei musste sie feststellen, dass sich ihre Kollegin wohl dafür entschieden hatte, sie von ihrer Facebook-Freunde-Liste zu löschen – die Klägerin hatte keinen Zugriff mehr auf das Profil der Kollegin.

Insgesamt brachte die Frau 18 Beschwerden wegen Mobbing durch Kollegen vor Gericht hervor. Dass die Klägerin unter anderem von der Facebook-Freundesliste einer Kollegin gestrichen wurde, war also nur ein Bestandteil des Streits unter den Kollegen.

Australische Arbeitnehmer sollten künftig genau überlegen, ehe sie die Freundschaftsanfragen von Kollegen per Klick bestätigen – das spätere Entfreunden könnte vor Gericht enden. Für Deutschland hat das Urteil keine Konsequenzen, dennoch gilt: Angestellte, die aus Höflichkeit Kollegen in ihren Facebook-Freundeskreis aufgenommen haben, sich aber zunehmend genervt fühlen von Postings, Urlaubsfotos und Co. der postfreudigen Arbeitskollegen, können diese unliebsamen Facebook-Freunde über entsprechende Einstellungen in ihrem Profil "verbannen" – Beiträge der entsprechenden Personen werden nicht mehr angezeigt. Das ist höflich und keinesfalls verboten!

Tipp: Bei Streit mit Kollegen, Freunden oder Nachbarn kann ein Privat-Rechtsschutz hilfreich sein.

Artikel teilen

Bitte lesen Sie zu dem Inhalt auch unsere Rechtshinweise.

So einfach ist Rechts­schutz

Ein Rechtsstreit, ganz gleich in welchem Bereich, kommt oft unverhofft. Darum hat ADVOCARD mit dem 360°-Rechtsschutz einen besonders leistungsstarken Rundumschutz geschaffen.

Mehr erfahren

Mediation

Vertragen statt klagen: mit Mediation rechtliche Konflikte ohne Gerichts­ver­fahren lösen.

Strei­tatlas

Streit in Berlin? Zoff in München? Der interaktive Atlas zeigt, wo die deutschen Streithähne leben.

ADVOCARD-Service

Kompetente Beratung und professionelle Unterstützung rund um die Uhr.