Eine Persone fährt auf einem gelben Schnee­mo­bil durch eine ver­schnei­te Land­schaft. byrdyak, Fotolia

18. Februar 2016, 10:46 Uhr

Unterwegs im Schnee Schnee­mo­bil fahren: Das sind die Vor­aus­set­zun­gen

Gerade im Winterurlaub ist es ein besonderes Erlebnis, Schneemobil zu fahren und mit dem Motorschlitten verschneite Landschaften zu erkunden. Dabei sind allerdings einige Voraussetzungen zu beachten, um auf der sicheren Seite zu bleiben.

Der Verkehrs-Rechtsschutz sichert Sie auch in ungewohnter Umgebung ab. >>

Was ist ein Schnee­mo­bil?

In Ländern wie Finnland oder Kanada ist es im Winter oft unverzichtbar, in Deutschland stellt es dagegen eher ein Freizeitvergnügen dar: Mit einem Schneemobil oder Motorschlitten können ein bis zwei Personen über Schnee fahren. Das Gerät ähnelt einem Motorrad, im Heck befindet sich ein Raupenantrieb und vorne sind zwei Skier montiert, mit denen sich der Motorschlitten lenken lässt. In Wintersportgebieten dient das Schneemobil als Transportmittel und wird auch zur Rettung nach Skiunfällen eingesetzt. Touristen erhalten dort häufig die Möglichkeit, an geführten Touren teilzunehmen. Außerdem nutzen Forstarbeiter das Gefährt als Arbeitsgerät.

Motor­schlit­ten: Meist Füh­rer­schein erfor­der­lich

In Deutschland ist in der Regel ein Pkw-Führerschein erforderlich, um einen Motorschlitten zu lenken. Fahrer müssen außerdem mindestens 18 Jahre alt sein. Je nach Bundesland ist eine besondere Genehmigung erforderlich, um alleine mit dem Schneemobil unterwegs zu sein: In Bayern erhalten diese zum Beispiel nur Personen, die das Gefährt zur Pistenpflege oder für Versorgungsfahrten benötigen. Die Genehmigung benötigen Sie nicht, wenn Sie an einer Freizeittour mit einem Mietschlitten teilnehmen – der Pkw-Führerschein ist jedoch auch dann unabdingbar. Auf Privatgrundstücken ist keine Fahrerlaubnis erforderlich, weil Sie dort nicht am Straßenverkehr teilnehmen. Allerdings benötigen Sie die Zustimmung des Grundstücksbesitzers.

PrivatrechtsschutzSchnee­mo­bil fahren im Ausland

Im Ausland sind die Bestimmungen für das Fahren mit Motorschlitten zum Teil weniger streng. Zum Beispiel dürfen in Finnland alle Personen fahren, die mindestens 15 Jahre alt sind und einen Mofa-Führerschein besitzen. Wenn Sie einen Winterurlaub planen und dort Schneemobil fahren wollen, sollten Sie sich vorab über die geltenden Bestimmungen informieren. Dazu zählen neben der erforderlichen Fahrerlaubnis auch die zulässige Höchstgeschwindigkeit und die jeweils obligatorische Schutzkleidung inklusive Helmpflicht.

Artikel teilen

Bitte lesen Sie zu dem Inhalt auch unsere Rechtshinweise.

So einfach ist Rechts­schutz

Ein Rechtsstreit, ganz gleich in welchem Bereich, kommt oft unverhofft. Darum hat ADVOCARD mit dem 360°-Rechtsschutz einen besonders leistungsstarken Rundumschutz geschaffen.

Mehr erfahren

Mediation

Vertragen statt klagen: mit Mediation rechtliche Konflikte ohne Gerichts­ver­fahren lösen.

Strei­tatlas

Streit in Berlin? Zoff in München? Der interaktive Atlas zeigt, wo die deutschen Streithähne leben.

ADVOCARD-Service

Kompetente Beratung und professionelle Unterstützung rund um die Uhr.