Punkte abbauen in Flensburg ist möglich, indem man ein Fahr­eig­nungs­se­mi­nar besucht - es gelten jedoch Bestim­mun­gen rcfo­to­s­tock, Fotolia

26. Februar 2018, 18:34 Uhr

Füh­rer­schein­ent­zug vermeiden Punkte abbauen: Die Mög­lich­kei­ten für Ver­kehrs­sün­der

Bei acht Punkten im Flensburger Fahreignungsregister (FAER) ist der Führerschein erst einmal weg. Verkehrssünder können allerdings aktiv Punkte abbauen, indem Sie ein sogenanntes Fahreignungsseminar besuchen. Dabei gelten jedoch einige Einschränkungen und Bestimmungen.

Wir setzen uns für Ihre Rechte ein. >>

Recht­zei­tig mit dem Punk­te­ab­bau beginnen

Wer durch die Teilnahme an einem Fahreignungsseminar (FES) Punkte abbauen möchte, muss spätestens beim Stand von fünf Punkten damit beginnen. Denn ab dem sechsten Punkt ist kein Punkteabbau in Flensburg mehr möglich. Sollten Sie nicht genau wissen, wie es in Ihrer Akte aussieht, können Sie Ihren Punktestand kostenlos beim Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) abfragen. Die Behörde wird Ihnen beim Stand von vier oder fünf Punkten zudem eine kostenpflichtige Ermahnung schicken und Sie in dem Schreiben auf die Möglichkeit zum Punkteabbau durch ein Fahreignungsseminar hinweisen.

Fahr­eig­nungs­se­mi­nar keine Garantie für Punkt­ab­bau

Unbegrenzt Punkte abbauen können Sie durch ein solches Fahreignungsseminar allerdings nicht. Eine grundsätzliche Garantie, dass tatsächlich Punkte gelöscht werden, gibt es nicht. Und auch nach erfolgreicher Teilnahme kann maximal ein Punkt abgebaut werden. Ein solches Punkteabbauseminar können Sie zudem nur einmal innerhalb von fünf Jahren besuchen.

Wichtig dabei: Ihr Punktestand reduziert sich nach erfolgreicher Seminarteilnahme nicht automatisch. Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung, die Sie innerhalb von zwei Wochen nach der Ausstellung beim KBA vorlegen müssen.

Fahr­eig­nungs­se­mi­nar: Inhalte und Kosten

Ein sogenanntes Punkteabbauseminar besteht aus einem verkehrspädagogischen und einem verkehrspsychologischen Teil. Der pädagogische Teil umfasst zwei Sitzungen von je 90 Minuten, in denen insbesondere die Verkehrsregeln behandelt werden, gegen die die Seminarteilnehmer verstoßen haben. Dies kann als Einzelunterricht oder in der Gruppe stattfinden.

Der verkehrspsychologische Teil des Punkteabbauseminars findet in zwei Einzelterminen à 75 Minuten statt. Gemeinsam mit einem Verkehrspsychologen wird das Verhalten des Verkehrssünders im Straßenverkehr analysiert, ähnlich wie bei einer MPU.

Ein solches Fahreignungsseminar kostet rund 400 Euro und wird von Prüforganisationen wie dem TÜV und der Dekra angeboten. Punkte abbauen können Sie nur dann, wenn beide Teile mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen wurden.


Bitte lesen Sie zu dem Inhalt auch unsere Rechtshinweise.

So einfach ist Rechts­schutz

Ein Rechtsstreit, ganz gleich in welchem Bereich, kommt oft unverhofft. Darum hat ADVOCARD mit dem 360°-Rechtsschutz einen besonders leistungsstarken Rundumschutz geschaffen.

Mehr erfahren

Mediation

Vertragen statt klagen: mit Mediation rechtliche Konflikte ohne Gerichts­ver­fahren lösen.

Strei­tatlas

Streit in Berlin? Zoff in München? Der interaktive Atlas zeigt, wo die deutschen Streithähne leben.

ADVOCARD-Service

Kompetente Beratung und professionelle Unterstützung rund um die Uhr.