Ferienwohnung vermieten: Tipps für Vermieter stockWERK, Fotolia

2. April 2015, 10:38 Uhr

Bei der Wahrheit bleiben Feri­en­woh­nung vermieten: Tipps für Vermieter

Wenn Sie eine Ferienwohnung vermieten möchten und als Vermieter noch wenig Erfahrung haben, sollten Sie vor allem die folgenden Tipps in Sachen Werbung beachten. Fest steht: Die richtige Werbung ist das A und O, um eine Wohnung erfolgreich zu vermieten.

Ärger mit Ihrem Vermieter? Sichern Sie sich ab >>

Werbung: Tipps zu Preis­an­ga­ben und Impressumspflicht

Um eine Ferienwohnung zu vermieten, müssen andere zunächst auf diese aufmerksam werden. Werbung via Flyer, Internet oder eine Zeitungsanzeige kann dabei helfen. Wichtig ist, dass Sie rechtliche Schwierigkeiten in Sachen Werbung erkennen und vermeiden. Häufiger Fehler: die Preisangabe. Wenn Sie die Mietpreise angeben, müssen Sie gemäß § 1 Preisangabenverordnung (PAngV) immer den Endpreis nennen. Dieser setzt sich aus allen Preisbestandteilen zusammen, die Mieter letzten Endes zahlen müssen. Leistungen wie etwa die Endreinigung werden ebenfalls im Endpreis umfasst.

Beachten Sie immer die Impressumspflicht. Diese gilt sowohl für eine mögliche Website als auch für Prospekte und macht Sie als Verantwortlichen für den Inhalt kenntlich. Sie sollten an dieser Stelle Ihre persönlichen Daten angeben und wie Sie über Internet und Telefon zu erreichen sind.

Feri­en­woh­nung vermieten: Immer bei der Wahrheit bleiben

Häufig kommt es zu Streit zwischen Vermietern und Mietern, da Angaben in der Objektbeschreibung falsch oder ungenau sind. Zwar ist Werbung dafür da, das Objekt in einem guten Licht zu präsentieren, doch sollten Sie dabei nicht übertreiben oder unwahre Angaben machen – im Streitfall haften Sie für falsche Beschreibungen.

Wichtig: Qualitätszeichen wie Sterne werden nur dann verliehen, wenn die Ferienwohnung einer regelmäßigen Qualitätsuntersuchung unterzogen wurde. Geben Sie Qualitätskategorien an, ohne dass eine Qualitätskontrolle stattfand, handeln Sie wettbewerbswidrig und könnten Ärger bekommen.

Artikel teilen

Bitte lesen Sie zu dem Inhalt auch unsere Rechtshinweise.

So einfach ist Rechtsschutz

Ein Rechtsstreit, ganz gleich in welchem Bereich, kommt oft unverhofft. Darum hat ADVOCARD mit dem 360°-Rechtsschutz einen besonders leistungsstarken Rundumschutz geschaffen.

Mehr erfahren

Mediation

Vertragen statt klagen: mit Mediation rechtliche Konflikte ohne Gerichts­ver­fahren lösen.

Strei­tatlas

Streit in Berlin? Zoff in München? Der interaktive Atlas zeigt, wo die deutschen Streithähne leben.

ADVOCARD-Service

Kompetente Beratung und professionelle Unterstützung rund um die Uhr.