Wer einen Zecken­stich als Dienst­un­fall dekla­rie­ren möchte, trägt die Beweis­last ingwio, Fotolia

20. Juli 2017, 14:38 Uhr

Unklarer Zeitpunkt Zecken­stich wird nicht als Dienst­un­fall anerkannt

Ein Polizist hatte sich einen Zeckenstich zugezogen und forderte eine Anerkennung der Verletzung als Dienstunfall. Weil er nicht eindeutig beweisen konnte, dass der Stich während der Arbeitszeit erfolgt war, hatte er damit vor Gericht jedoch keinen Erfolg.

Ein Rechtsschutz sichert Sie ab – immer und überall. >>

Zecken­stich ver­mut­lich im Nacht­dienst zugezogen

Während seiner Nachtschicht hatte der Polizist im dichten Gebüsch neben der Autobahn einem Unfallopfer geholfen. Später bemerkte er an seinem Körper eine Verdickung im Steißbeinbereich. Erst vier Tage nach der Nachtschicht stellte er fest, dass er sich an dieser Stelle einen Zeckenstich zugezogen hatte. Diesen wollte er als Dienstunfall anerkennen lassen. Er erklärte, beim Duschen vor der fraglichen Schicht noch nichts Auffälliges an seinem Körper bemerkt zu haben. Das Polizeipräsidium lehnte die Anerkennung aber ab und auch vor dem Verwaltungsgericht Köln war die Klage nicht erfolgreich.

Rechtsschutz

Beweis­last für Dienst­un­fall liegt beim Betrof­fe­nen

Beim Oberverwaltungsgericht Münster als Berufungsinstanz hatte der Polizist ebenfalls keinen Erfolg (AZ 3 A 2748/15).  Es könne nicht eindeutig bestimmt werden, wann und wo es zu dem Zeckenstich kam, so das Gericht. Für eine Anerkennung als Dienstunfall wäre dies jedoch erforderlich gewesen. Die Beweislast, dass der Zeckenstich tatsächlich im Dienst erfolgt ist, trägt in diesem Fall der Polizist als Kläger. Für das Gericht war es nicht ausreichend, dass hierfür eine gewisse Wahrscheinlichkeit bestand. Es sei vielmehr auch möglich, dass der Stich vor oder nach dem Einsatz erfolgt sei.

Artikel teilen

Bitte lesen Sie zu dem Inhalt auch unsere Rechtshinweise.

So einfach ist Rechts­schutz

Ein Rechtsstreit, ganz gleich in welchem Bereich, kommt oft unverhofft. Darum hat ADVOCARD mit dem 360°-Rechtsschutz einen besonders leistungsstarken Rundumschutz geschaffen.

Mehr erfahren

Mediation

Vertragen statt klagen: mit Mediation rechtliche Konflikte ohne Gerichts­ver­fahren lösen.

Strei­tatlas

Streit in Berlin? Zoff in München? Der interaktive Atlas zeigt, wo die deutschen Streithähne leben.

ADVOCARD-Service

Kompetente Beratung und professionelle Unterstützung rund um die Uhr.