Besonders vor­sich­tig fahren micha­el­jung, Fotolia

30. September 2014, 10:01 Uhr

Besonders vor­sich­tig fahren Links­ver­kehr im Ausland: Dies sollten Sie als Auto­fah­rer wissen

Der ungewohnte Linksverkehr im Ausland ist für viele Autofahrer erst einmal eine Herausforderung. In Europa herrscht Linksverkehr in England, Irland, auf Malta und auf Zypern. Auch außerhalb der EU wie zum Beispiel in Indien, Australien, Japan oder Indonesien wird auf der linken Straßenseite gefahren. Wenn Sie Urlaub in einem solchen Land machen, sollten Sie die folgenden Tipps beherzigen, um Probleme im Straßenverkehr zu vermeiden.

Rechts und links, oben und unten. Mit uns behalten Sie den Überblick in jeder Situation. >>

Links­ver­kehr im Ausland: Ver­si­che­rungs­schutz bei Unfall auf rechter Spur?

Wer im Auslandsurlaub mit dem Auto am Linksverkehr teilnimmt, muss sich meist erst einmal daran gewöhnen. In diesem Fall ist es wichtig, besonders konzentriert und vorsichtig zu fahren – nicht nur aus Sicherheits-, sondern auch aus Versicherungsgründen. Wenn Sie einmal in alte Gewohnheiten zurückfallen und auf der rechten Straßenseite fahren, könnte es bei einem Unfall zum Verlust Ihres Versicherungsschutzes kommen. Dies bestätigte ein Urteil (AZ 7 O 391/97) des Landgerichts Mainz aus dem Jahr 1998.

In dem behandelten Fall ging es um einen Fahrer, der in England einen Unfall verursachte, indem er zeitweise auf der rechten Straßenseite fuhr. Das Verhalten wurde vom Gericht als grob fahrlässig eingestuft, sodass die Kaskoversicherung des Unfallfahrers nicht für Schäden aufkommen musste. Um einen Rechtsstreit in Sachen Versicherungsschutz im Falle eines möglichen Unfalls zu vermeiden, sollten Sie daher im Linksverkehr besondere Vorsicht walten lassen.

Unfall vermeiden: Tipps zum Auto­fah­ren im Links­ver­kehr

Der Linksverkehr im Ausland birgt einige Hürden, die Sie aber schnell meistern können. Die meisten Probleme treten beim Verlassen des Grundstücks beziehungsweise beim Auffahren auf eine Straße auf. Hier ist die Gewohnheit der größte Feind – achten Sie darauf, dass Sie sich nicht rechts, sondern links einordnen. Gleiches gilt für das Befahren eines Parkplatzes oder einer Tankstelle. Auch das Abbiegen ist eine kleine Herausforderung: In England, Irland und Co. gibt es statt einer Links- eine Rechtsabbiegerspur. Hier können Sie aus Gewohnheit leicht auf die Gegenfahrbahn geraten.

Noch eine Falle: der Kreisverkehr. Dort fahren Sie im Uhrzeigersinn. Tipp: Wenn Sie einen Mietwagen bestellen und sich unsicher fühlen, wählen Sie am besten ein Auto mit Automatikgetriebe. Dies erleichtert das ohnehin schon schwierige Fahren im Linksverkehr etwas.

Artikel teilen

Bitte lesen Sie zu dem Inhalt auch unsere Rechtshinweise.

So einfach ist Rechts­schutz

Ein Rechtsstreit, ganz gleich in welchem Bereich, kommt oft unverhofft. Darum hat ADVOCARD mit dem 360°-Rechtsschutz einen besonders leistungsstarken Rundumschutz geschaffen.

Mehr erfahren

Mediation

Vertragen statt klagen: mit Mediation rechtliche Konflikte ohne Gerichts­ver­fahren lösen.

Strei­tatlas

Streit in Berlin? Zoff in München? Der interaktive Atlas zeigt, wo die deutschen Streithähne leben.

ADVOCARD-Service

Kompetente Beratung und professionelle Unterstützung rund um die Uhr.