Wichtige Schritte Anto­nio­guil­lem, Fotolia

20. Mai 2016, 11:54 Uhr

Wichtige Schritte Handy gestohlen: So verhalten Sie sich richtig

Wenn Sie feststellen, dass Ihr Handy gestohlen worden ist, sollten Sie schnell reagieren. Dass Sie die SIM-Karte sperren lassen, ist dabei einer der ersten und wichtigsten Schritte, um zu verhindern, dass Fremde mit Ihrem Handy telefonieren. Sie sollten außerdem bereits im Vorfeld Maßnahmen ergreifen, um Ihre Daten bei einem Diebstahl zu schützen.

In allen Lebenslagen rundum abgesichert – mit unserem 360°-Rechtsschutz. >>

Handy gestohlen: Die wich­tigs­ten Schritte

Wenn Sie unterwegs sind und plötzlich Ihr Handy weg ist, sollten Sie zunächst so schnell wie möglich mit einem anderen Telefon Ihre Handynummer anrufen – möglicherweise ist Ihr Handy noch in der Nähe und verrät den Dieb über das Klingeln. Haben Sie damit keinen Erfolg, können Sie versuchen, Ihr Handy zu orten, etwa über einen vom Hersteller oder Mobilfunkanbieter bereitgestellten Dienst oder eine App. Hierzu muss allerdings das Handy eingeschaltet und der entsprechende Dienst in den Einstellungen aktiviert sein. Manche Ortungsdienste und Apps ermöglichen es Ihnen auch, Daten auf Ihrem Handy nach einem Diebstahl aus der Ferne zu löschen. Damit dies möglich ist, muss auf Ihrem Handy der Fernzugriff aktiviert sein. In diesem Zuge sollten Sie auch sämtliche Passwörter ändern, etwa für Ihren E-Mail-Account.

SIM-Karte sperren lassen

Der nächste wichtige Schritt ist der Anruf bei der Sperrhotline Ihres Mobilfunkanbieters, um die SIM-Karte sperren zu lassen. Es ist sinnvoll, diese Nummer immer dabei zu haben – natürlich nicht gespeichert im Handy, sondern zum Beispiel auf einem Zettel im Portemonnaie. Auf der sicheren Seite sind Sie außerdem, wenn ein Zeuge mithört und später bestätigen kann, dass Sie sich bemüht haben, die SIM-Karte sperren zu lassen. Für die Sperrung müssen Sie unter anderem Ihre SIM-Kartennummer angeben.  Wenn Sie anschließend den Diebstahl bei der Polizei anzeigen, sollten Sie die IMEI-Nummer, die elektronische Zulassungsnummer Ihres Handys, kennen.

RechtsschutzUm all diese wichtigen Nummern im Notfall immer griffbereit zu haben, bietet sich ein Handypass an, auf dem Sie alle Informationen eintragen und den Sie dann im Portemonnaie aufbewahren.

Trotz Diebstahl: So schützen Sie Ihre Daten

Eine wirksame Bildschirmsperre erschwert es Unbefugten, die Ihr Handy gestohlen haben, damit zu telefonieren oder an Ihre Daten zu gelangen. Wählen Sie dazu ein mindestens sechsstelliges Passwort, das Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen enthält. Außerdem sollten Sie sich bei jeder genutzten App grundsätzlich abmelden, um anderen den Zugang zu erschweren. Zugangsdaten wie etwa zum Online-Banking sollten Sie außerdem niemals auf dem Handy speichern. Um zu verhindern, dass Fotos und andere wichtige Daten verloren gehen, falls Ihr Handy gestohlen wird, sollten Sie diese regelmäßig auf anderen Datenträgern sichern.

Artikel teilen

Bitte lesen Sie zu dem Inhalt auch unsere Rechtshinweise.

So einfach ist Rechts­schutz

Ein Rechtsstreit, ganz gleich in welchem Bereich, kommt oft unverhofft. Darum hat ADVOCARD mit dem 360°-Rechtsschutz einen besonders leistungsstarken Rundumschutz geschaffen.

Mehr erfahren

Mediation

Vertragen statt klagen: mit Mediation rechtliche Konflikte ohne Gerichts­ver­fahren lösen.

Strei­tatlas

Streit in Berlin? Zoff in München? Der interaktive Atlas zeigt, wo die deutschen Streithähne leben.

ADVOCARD-Service

Kompetente Beratung und professionelle Unterstützung rund um die Uhr.