Gar­ten­recht Anto­nio­guil­lem, Fotolia

2. Februar 2015, 15:12 Uhr

Gar­ten­recht Bestands­schutz: Hecke schneiden nur noch bis Ende Februar erlaubt

Wer seinen Garten für das Frühjahr fit machen möchte, sollte sich in einigen Punkten beeilen. Der Bestandsschutz sieht vor, dass gewisse Gartenarbeiten – darunter der Radikalschnitt – nur noch bis Ende Februar erlaubt sind. Um keinen Ärger mit Nachbarn oder der Kommune zu bekommen, sollten Sie Folgendes wissen. Wenn der Streit doch eskaliert, können Sie sich über Ihre Rechtsschutzversicherung Rat holen.

Damit der Radikalschnitt nicht die Nachbarschaft gefährdet - sichern Sie sich ab >>

Gärtner, die ihre Hecke schneiden möchten, sollten dies im Februar tun, wenn es sich dabei um einen Radikalschnitt handelt. Der Bestandsschutz gilt nämlich in der Zeit vom 1. März bis zum 30. September und dient unter anderem dem Schutz der Nist-, Lebens- und Brutstätten von Tieren. Paragraf 39 des Bundesnaturschutzgesetzes verbietet in diesem Zeitraum Radikalschnitte oder Stocksetzungen von Hecken, Gebüschen, Bäumen, lebenden Zäunen und anderen Gehölzen, wenn diese Maßnahmen nicht behördlich angeordnet beziehungsweise erlaubt sind. Auch das Abbrennen und Roden sowie der Einsatz chemischer Vernichtungsmittel ist nicht erlaubt. Andere Arbeiten wie etwa Formschnitte an Hecken, Gehölzen und Co. sind hingegen das ganze Jahr über möglich.

Ebenfalls wichtig zu wissen: Laut Naturschutzgesetz dürfen die Lebensstätten wild lebender Tiere niemals ohne vernünftigen Grund zerstört oder beeinträchtigt werden. Gleiches gilt für wilde Pflanzen. Um bei Fragen in Sachen Gartenrecht auf der sicheren Seite zu stehen, können Sie sich an Ihre Kommune wenden oder einen Experten um Rat fragen. Verstöße gegen das Naturschutzgesetz können empfindliche Geldstrafen mit sich bringen.


Bitte lesen Sie zu dem Inhalt auch unsere Rechtshinweise.

So einfach ist Rechts­schutz

Ein Rechtsstreit, ganz gleich in welchem Bereich, kommt oft unverhofft. Darum hat ADVOCARD mit dem 360°-Rechtsschutz einen besonders leistungsstarken Rundumschutz geschaffen.

Mehr erfahren

Mediation

Vertragen statt klagen: mit Mediation rechtliche Konflikte ohne Gerichts­ver­fahren lösen.

Strei­tatlas

Streit in Berlin? Zoff in München? Der interaktive Atlas zeigt, wo die deutschen Streithähne leben.

ADVOCARD-Service

Kompetente Beratung und professionelle Unterstützung rund um die Uhr.