Die Neu­re­ge­lun­gen für Ver­brau­cher im Oktober 2018 betreffen die Bereiche Ver­brau­cher­schutz, Umwelt und Energie sowie Gesund­heit bnenin, Fotolia

2. Oktober 2018, 14:38 Uhr

Ange­pass­te Vor­schrif­ten Oktober 2018: Neu­re­ge­lun­gen für Ver­brau­cher

Der Oktober 2018 bringt einige Änderungen für Verbraucher. Die Neuregelungen betreffen die Bereiche Verbraucherschutz, Umwelt und Energie sowie Gesundheit. Hier bekommst du die wichtigsten Informationen zu den Reformen.

Hilfe bei Ärger in (fast) allen Lebenslagen. >>

Weniger Blei in Spielzeug erlaubt

Eine wichtige Neuregelung soll besonders Kindern zugutekommen. Sie betrifft die Menge von giftigen Schwermetallen in Spielzeug. Konkret geht es um strengere Grenzwerte für Blei. So darf Kreide davon nur noch zwei Milligramm pro Kilogramm freisetzen. Bislang waren 13,5 Milligramm erlaubt. Auch flüssige Stoffe wie Fingerfarben müssen weniger von dem gesundheitsgefährdenden Metall abgeben: 0,5 Milligramm statt 3,4 Milligramm sind nun erlaubt. Die neuen Werte hat die EU festgelegt. Sie gelten ab dem 29. Oktober 2018.

Bessere Kos­ten­kon­trol­le bei Konten

Was kostet mich mein Konto? Diese Frage lässt sich von vielen  Verbrauchern nicht immer leicht beantworten. Das soll sich in den EU-Mitgliedsstaaten ab dem 31. Oktober 2018 ändern. Dann müssen Geldinstitute wie Banken und Sparkassen ihre Gebühren für Kontodienstleistungen einheitlich und leicht verständlich formulieren. Um die jeweiligen Angebote besser einschätzen zu können, erhalten die Kunden kostenlosen Onlinezugriff auf wenigstens eine Vergleichswebseite. So sieht es die Neuerung der EU-Zahlungskontenrichtlinie vor.

Mehr Trans­pa­renz bei Ver­si­che­run­gen

Seit dem 1. Oktober 2018 müssen Versicherer eine neue EU-Richtlinie über den Versicherungsvertrieb (IDD-Richtlinie) befolgen. Sie soll beim Kauf von Versicherungsprodukten für mehr Sicherheit und Transparenz sorgen. Generell ist bei Versicherungen klarer als bisher zwischen Provisionsvermittlung und unabhängiger Honorarberatung zu unterscheiden. Bei den jährlichen Standmitteilungen von Lebensversicherungen sollen die Informationen künftig detaillierter ausfallen. Außerdem muss nun darüber aufgeklärt werden, dass Kredite auch ohne Restschuldversicherung abgeschlossen werden können.

Weniger Stick­stoff­aus­stoß für warmes Wasser

Rechtsschutz

Bereits kurz vor Oktober 2018, nämlich am 26. September, sind Neuregelungen für Warmwasserbereiter in Kraft getreten.  Konventionelle Exemplare dieser Gerätegattung müssen seitdem der 3. Stufe der Anforderungen an eine umweltgerechte Gestaltung entsprechen. Konkret geht es um angepasste Grenzwerte für Stickstoffemissionen. Verbraucher sollten darauf achten, dass ihr neu gekaufter Warmwasserbereiter mit gasförmigen Brennstoffen davon nicht mehr als 56 Milligramm pro Kilowattstunde (mg/kWh) ausstößt. Geräte, die mit flüssigen Brennstoffen arbeiten, dürfen die Menge von 120 mg/kWh nicht überschreiten.

HIV-Test ohne Arzt­be­such

Eine weitere Neuregelung betrifft Menschen, die sich auf HIV (Humane Immundefizienz-Virus) untersuchen lassen möchten. Das war bislang nur mit einem Test bei einem Arzt möglich. Dank einer Änderung der Medizinprodukte-Abgabeverordnung (MPAV) ist ein entsprechender Termin in der Praxis überflüssig, weil nun HIV-Selbsttests erlaubt sind – ohne ärztliche Verordnung. Damit soll die Schwelle für eine Untersuchung auf die Immunschwächekrankheit sinken. Die sogenannten "Heimtests" gibt es zum Beispiel in Apotheken, Drogerien oder über den Online-Versandhandel. Die Hoffnung dahinter: Das Menschliche-Immunschwäche-Virus lässt sich dadurch früher nachweisen und schneller behandeln.


Bitte lesen Sie zu dem Inhalt auch unsere Rechtshinweise.

So einfach ist Rechts­schutz

Ein Rechtsstreit, ganz gleich in welchem Bereich, kommt oft unverhofft. Darum hat ADVOCARD mit dem 360°-Rechtsschutz einen besonders leistungsstarken Rundumschutz geschaffen.

Mehr erfahren

Mediation

Vertragen statt klagen: mit Mediation rechtliche Konflikte ohne Gerichts­ver­fahren lösen.

Strei­tatlas

Streit in Berlin? Zoff in München? Der interaktive Atlas zeigt, wo die deutschen Streithähne leben.

ADVOCARD-Service

Kompetente Beratung und professionelle Unterstützung rund um die Uhr.